IE11 is no longer supported
We do not support Internet Explorer 11 and below. Please use a different web browser.
Roberts Space Industries ®

[ALL FOR ONE] / 617506

  • Corporation
  • Regular
  • Resources
    Resources
  • Trading
    Trading

[ALL FOR ONE] – [ONE FOR ALL]



History

“Man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können.”
- Friedrich Nietzsche

————————————————————

Das Lagerfeuer lodert mit glühenden Funken hoch in den Nachthimmel von Mya, dem zweiten Planeten des Leir-Systems. Es ist ein lauwarmer Sommerabend und langsam lässt die einsetzende Dämmerung die Umgebung verschwimmen. Schließlich sind nur noch ein paar vom Feuer angeleuchtete Kindergesichter zu sehen, die um einen alten Mann sitzen. „Können wir noch eine letzte Geschichte hören, bevor wir schlafen gehen?”, flüstert eines der schon etwas älteren Kinder. Der alte Mann atmet tief durch, schließlich antwortet er mit ruhiger Stimme: „Na gut. Umstimmen kann euch eh nur eure Großmutter. Wovon soll ich euch denn erzählen?”

„Wir wollen etwas von den 41ern hören, Großvater.“ Der alte Mann starrt einen Moment vor sich hin. „Ich weiß ja nicht so recht, ob das die richtige Geschichte ist, so kurz vor dem Schlafen…” Aber Athena, seine Enkeltochter, blickt ihn mit Augen an, denen er noch nie widerstehen konnte. Der alte Mann nimmt eines der größeren Holzscheite und legt es auf die rote Glut. „Na gut, aber bevor ich anfange: Was habt ihr denn schon gehört von den 41ern und was wollt ihr denn gern wissen?” Eines der Kinder sagt: „Ich will wissen, wie sie so ruhmreich geworden sind.” Ein anderes ergänzt: „Und ich, wieso man Zolle den Murmelkönig nannte.“ Und ein drittes fragt vorsichtig: „Warst du etwa auch ein 41er?”

Der alte Mann hebt ein wenig die Hände. „Nicht so hastig mit den jungen Xiphopoden. Ich denke, das beste ist wohl, ich erzähle euch alles von Anfang an, sonst habt ihr am Ende nur noch mehr Fragen.“ Der alte Mann zieht kräftig an seinem Fusionszellen-Vaporizer und stößt einen kräftigen weißen Dampfstrahl in den Sternenhimmel. Dann blickt er in die Runde, um sich zu vergewissern, dass alle aufmerksam seinen Worten lauschen. Schließlich beginnt er.

„Nun, jede gute Geschichte beginnt mit einem Traum. Mögen die 41er auch noch so unterschiedlich gewesen sein – sie alle trugen doch die gleiche Sehnsucht in sich – nämlich die, sich frei im Universum zu bewegen, ohne Grenzen, ohne 30 Kilo Probleme. Sie wollten gemeinsam eine schöne Zeit verbringen und doch hatten sie die Erde damals noch nie verlassen. Was aber niemand ahnte: Dies waren die Anfänge für etwas, das später in der Galaxie sehr bekannt werden sollte.“

Der alte Mann macht eine Pause, selbst überrascht davon, wie viel Energie er beim Erzählen plötzlich entwickelt. Er starrt in die Ferne, ein unbewusstes Lächeln huscht ihm über das Gesicht, bevor seine Miene wieder ernster wird. „Ja, aber wo und wie fing alles genau an Großvater?”, fragt eines der Kinder. Der alte Mann dreht sich zu dem Jungen: „Wisst ihr, ich habe diese Geschichten so lang für mich behalten, dass ich ein wenig Mühe habe, mich genau zu erinnern”, erwidert er. Eines der Kinder flüstert: „Ich wusste es. Großvater war ein 41er!”

Der alte Mann räuspert sich, dann fährt er fort: „Nun, den genauen Zeitpunkt festzulegen, wann diese Gleichgesinnten eine offizielle Gemeinschaft gründeten, ist schwer auszumachen. Erst einmal musste ja ein passender Name gefunden werden, unter dem sie sich vereinen wollten – und erst nachdem auch der letzte Zweifler in der Gruppe, das damalige Mining-Ass Rockhound, von dem Namen überzeugt war, wurde beschlossen, dass die Gruppe fortan ALL FOR ONE heißen sollte.” Der alte Mann unterbricht kurz seine Erzählung. Längst verblichene Erinnerungen tauchen in ihm auf, Abenteuer, in denen ein Einzelner etwa einst die gesamte Gruppe aus dem Feuer holte, der Moment, als…ein Träne rollt ihm die Wange hinab. Doch schnell fasst er sich wieder.

„Nun, ihr Banner, die A-41, wehte jedenfalls das allererste Mal im Stanton-System. Manche sagen, die A-41 wurde erstmals gesichtet, als neue Mining-Gründe freigegeben wurden. Ja, es muss rund um den Gasriesen Crusader gewesen sein. Andere behaupten, sie hätten das Banner schon zuvor beim Handelsmogul SpaceWolle auf Lorville gesehen. Ich habe sogar schon Leute sagen hören, dass ihr Banner einen gekaperten Javelin-Zerstörer als Galionsfigur zierte, was natürlich nur die halbe Wahrheit sein kann….” Der alte Mann lächelt geheimnisvoll.

„…aber was ist mit Xindrel und Sev, wann hören wir etwas von meinen Lieblingshelden?”, unterbricht ihn ein kleiner blonder Junge ungeduldig. „Langsam, das ist noch nicht einmal die Spitze des Erzberges. Athena, bitte geh zu deiner Großmutter und sage ihr, wir reden über die 41er. Ich brauche ihre Hilfe. Danke dir mein Engel.” Das kleine Mädchen läuft mit schnellen Schritten zum Haupthaus von Camp Lindford. „In der Zwischenzeit kann mir einer von euch vielleicht sagen, in welcher Zeit wir uns in dieser Erzählung eigentlich befinden?” Eines der Kinder hebt den Arm und fängt noch im selben Moment an zu sprechen.

„Man sagt, die 41er haben sich nach der Zerstörung der SQ 42 im Odin System gegründet…eine sehr gefährliche Zeit, weil es damals vielen bösen Menschen möglich war, Waffen zu kaufen. Aber ohne die vielen tapferen Zivilisten hätten wir die Vanduul nie besiegt, Großvater.” Der alte Mann nickt. Ja, so ist der Kindermund – er spricht selbst die schlimmsten Erfahrungen gelassen aus, weil er die Tragweite von Geschehnissen nicht ermessen kann.

Der alte Mann will gerade etwas antworten, da kehrt Athena zurück: „Großmutter sagt, wir dürfen heute hier draußen in unseren Schlafsäcken schlafen.“ Der alte Mann lächelt vergnügt, wenn auch ein wenig überrascht. „Dann mal raus aus den Klamotten und rein in die Schlafsäcke.“ Und während um die Kinder und den alten Mann schließlich die Nacht den Rest der Welt verschluckt, taucht der alte Mann in die Vergangenheit ein und erzählt eine Geschichte, die die Kinder niemals wieder vergessen sollten. Die Geschichte der ALL FOR ONE – und all jener, die einst dabei gewesen waren…

– EveryDayGamer -

Manifesto

Jede Reise beginnt mit einem Traum. Träume ohne Ziele bleiben aber nur Träume und schüren nur Enttäuschung. Wir werden dem Universum nie so nahe sein wie hier in Star Citizen.

Hier siehst du Reisende die sich gefunden haben um diesen Weg zusammen zu beschreiten. Möge der Weg auch Steinig und Hart sein, in der Gemeinschaft findest du Halt und Licht für die dunklen Tage.

Charter

- Hab Spass an Star Citizen und am Spiel zusammen mit anderen.

- Wir verwenden den Discord-Voice-Chat-Server und du benötigst ein Mikrofon (oder versprichst, so schnell wie möglich dir eines zu besorgen)

- Wir nehmen nur reife Spieler. Wir haben keine feste Altersgrenze, alle müssen anderen gegenüber respektvoll sein und dürfen die Sprachkanäle nicht stören.

- Keine Karriereleiter, Ränge im militärischen Stil oder dumme Reifen, durch die man springen muss, um hineinzukommen. Die Ränge in der Orga basieren auf der Teilnahme an unserem Discord-Server, Streams und Spectrum-Forum etc.

- Exploits zerstören das Orga-Zusammenspiel und möchten wir nicht haben.
- 18+

- Mitgliederzahl [50 von 50]