Roberts Space Industries

Bewahrer der Welten / BDW

  • Faith
  • Regular
  • Exploration
    Exploration
  • Trading
    Trading

Seid gegrüßt, Reisende!
Herzlich willkommen beim Orden der Bewahrer der Welten

– Ehre und Stärke –



History

Historie des Ordens

2271

Nick Croshaw entdeckte das erste Tor zu einem anderen Sonnensystem. Schnell war klar, dass eine neue Epoche der Menschheit angebrochen war und der Traum fremde Welten zu erkunden und andere Zivilisationen zu treffen, endlich wahr wurde. Noch im selben Jahr entschloss sich deshalb der Orden der Bewahrer der Welten – der bereits seit über 200 Jahren existierte – zu diesen neuen Welten aufzubrechen und diesen Traum zu leben.

2438

Die Bewahrer der Welten ware an der Aushandlung des ersten intergalaktischen Friedens- und Handelsvertrages mit den Banu beteiligt. Der Orden baute seine ersten Handelsbeziehungen mit einer anderen Zivilisation auf.

2530

Der Orden nahm diplomatische Beziehungen mit den Xi’An auf, um das angespannte Verhältnis wieder zu verbessern, nachdem die Menschheit unwissentlich in deren Territorium eingedrungen war und begonnen hatte, einen Planeten zu terraformen.

2541

Im Jahr 2541 entdeckte die Menschheit die Tevarin, eine Krieger-Rasse im Leedward System, denen die Menschheit technologisch um etwa 200 Jahre voraus war. Der Versuch des Ordens, Friedensverhandlungen mit den Tevarin in Gang zu bringen, wurde durch die Annektierung des Tevarin-Territoriums durch die UPE zunichte gemacht.

2682

Die Bewahrer starteten eine groß angelegte Expedition um die Heimatwelt der Vanduul zu finden, nachdem diese menschliche Siedlungen im Tevarin System überfallen hatten. Im Jahre 2720 wurde das Projekt als wenig erfolgversprechend abgebrochen. Zukünftig sollten kleinere autarke Ordens-Einheiten neu entdeckte Sonnensysteme nach Hinweisen auf die Herkunft der Vanduul erkunden. Der Ursprung dieser offensichtlich nomadischen Rasse ist bis heute unklar.

2800

Durch die UEE wurde die „ARK“ geschaffen, eine Art Bibliothek des Wissens und der Kultur im Weltraum, die allen Rassen des Universums zugänglich sein sollte. Die Bewahrer konnten durch ihr, in über 500 Jahren gesammeltes Wissen, einen großen Beitrag zu dieser Bibliothek leisten.

2872

Als die Regierung im Jahr 2872 das vielversprechende Projekt “Arch-Angel” enthüllte, begann eine neue Ära im Bereich des Terraforming. Das Projekt bschränkte sich jetzt nicht mehr nur auf die Umgestaltung existierender Welten sondern wagte sich buchstäblich auf die Erschaffung neuer, synthetischer Welten aus dem Nichts. Der Bewahrer-Orden war von diesem Projekt begeistert denn es bestand die Hoffnung, nun endlich das “moralische Minenfeld”, das das Terraformen bestehender Welten darstellte, vermeiden zu können.
In seiner Rede zu dieser revolutionären Entwicklung versprach der Imperator, die zugrundeliegende Technologie allen Rassen zur Verfügung zu stellen um dadurch künftigem Kriege mit dem Ziel der Erlangung zusätzlichen Lebens- und Wirtschaftsräume Einhalt zu gebieten.
Man begann mit der Konstruktion der Synthworld, dem Pilotprojet von “Arch Angel”.

2902

Die Fortschritte bei der Erschaffung der Synthworld im Chronos-System waren langsamer als von vielen Wissenschafltern prophezeit. Doch der Enthusiasmus der Bewahrer, unter anderem durch erfolgreiche Projekte wie das der “UEE ARK” geschürt, war nach wie vor ungebremst und so wurden erste Planungen über eine Verlegung des Stützpunktes von der Erde in ein anders Planetensystem in Angriff genommen.

2910

Im Jahr 2910 verlegte der Orden sein Hauptquartier von der Erde auf den Planeten Keene im Kilian System. Die zentrale Lage des Sonnensystems bildet bis heute einen idealen Ausgangspunkt für die Forschungsexpeditionen des Ordens. Zusätzlich profitieren die sich in Ausbildung befindenden Novizen enorm von einer Kooperation mit dem Stützpunkt der UEE auf MacArthur.

2920

Nach fast 50 Jahren voll von Fehlschlägen und ohne substantielle Erfolge distanzierten sich die Bewahrer der Welten vom “geldsaugendem Vampier” der Synthworld. Die Kosten des Projekts gefährdeten die Stabilität vieler Sonnensysteme und dem Feuer eines nahenden Bürgerkrieges wollte man keinen weiteren Brennstoff liefern. Auf vielen Planeten schrien erste Stimmen bereits nach Umsturz, denn nach Ihrer Ansicht war “Arch Angel” lediglich ein Instrument zur Gewissensberuhigung um den Blick von den Massenmorden abzuwenden, die wärend der “Ära Messer” im Zuge von Terraforming-Projekten begangen worden waren.

2928

Aufgrund steigender Unruhen und Unzufriedenheit durch das Projekt “Arch-Angel” folgten immer mehr Bewahrer dem Ruf von Ehre und Stärke, denn die hohlen Phrasen in Zeiten des UEE Wahlkampfes brachten der Galaxis weder Stabilität noch Frieden.
Handelspiloten sahen sich unterdessen mit einer zunehmenden Anzahl von Vanduul-Angriffen konfrontiert. Sie konnten jedoch stets auf die Unterstützung, das Geschick und den Mut der Bewahrer zählen.

2940

In zahlreichen Unternehmungen der letzten Jahrzehnte zogen einige Orden die Aufmerksamkeit des Hohen Rates der Bewahrer auf sich, und so kam es im Jahr 2940 zu den ersten zögerlichen Verhandlungen über neue Handelsbeziehungen. Das wahre Potential möglicher neuer Bündnisse wurde recht schnell erkannt.

2944

Im Jahr 2944 wurde zeitgleich mit der Eröffnung des ersten Xi’An Konzern auf Ellis der Beitritt zur Horizon Alliance unterzeichnet.

Historie der Community

Die Bewahrer der Welten (kurz BdW) sind eine deutschsprachige Spielercommunity, die sich den Online Multiplayer Games verschrieben hat.

Gegründet wurden die Bewahrer im Jahr 2001. Damals wurden sie als “Bewahrer Hibernias” in “Dark Age of Camelot” gegründet und wandern seit dem unter dem Bewahrer-Banner durch die Online-Spieleszene. Bei vielen der großen und auch kleinen MMORPGs waren wir dabei. Der Schwerpunkt auf Fantasy-MMOs hat sich in den letzten Jahren allerdings gewandelt. Heute sind wir in fast allen Genres und Settings zu finden. Unserer Community gehören aktuell zirka 150 aktive Mitglieder an, die aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen. Das Durchschnittsalter liegt bei Mitte dreißig.

Stets die ersten Plätze in den Ladders oder das größte Raumschiff zu haben, ist nicht unser primäres Spielziel. Bei uns stehen der Spaß am Spielen und das Miteinander stets an erster Stelle. Das bedeutet aber nicht, dass wir uns nicht auch hohe Ziele stecken und danach streben, diese gemeinsam zu erreichen. Rollenspieler sind uns willkommen, wir sind jedoch keine explizite Roleplay-Gemeinschaft. Trotzdem ist uns eine dem Genre entsprechende Atmosphäre und entsprechende Namensgebung des Charakters wichtig.

In unserer Community legen wir großen Wert auf ein erwachsenes Verhalten und gesellige Kommunikation. Hierzu dienen uns neben den eigentlichen Spielen unser Diskussionsforum und unser Teamspeak-Server. Aber auch unser jährliches Reallife Com-Treffen ist inzwischen ein fester Bestandteil des Community-Lebens geworden und dort haben sich schon so manche RL-Freundschaften ergeben.

Wir hoffen, dir hat der kleine Einblick in unsere Community gefallen, und vielleicht möchtest du uns ja sogar eines Tages beitreten. Auf jeden Fall sehen wir uns online zu einem gemütlichen Spieleabend!


Ehre und Stärke!

Manifesto

Der Zweck dieser Niederschrift ist es, ein gemeinsames Verständnis aller Mitglieder über die Ziele, die wir uns als Organisation setzen, zu erreichen und einen Status zu definieren, an dem alle Mitglieder arbeiten können und auf dessen Gültigkeit sich jeder berufen kann.

Das Universum von Star Citizen bietet eine offene Plattform, auf der jeder in der Lage ist, sein eigenes “Spiel” zu spielen. Diese Welt ist kein Themenpark, bei dem man einen vorgegebenen Pfad beschreitet und mittels eines vom Entwickler vorgedachten “roten Faden” an allen “Attraktionen” vorbeigeführt wird. Es ist vielmehr eine Plattform, auf der jeder seine eigenen Interessen selbst finden und diese auch eigeninitiativ vorantreiben muss. Wir wollen als Organisation eine gute Umgebung für Gleichgesinnte schaffen um jedem zu ermöglichen, “seinen Platz” innerhalb der Gemeinschaft zu finden und das Universum gemeinsam nach unserer Vorstellung mit zu prägen.

Struktur und Ziele

Exploration

Neue Welten zu entdecken, Kontakt mit anderen Zivilisationen aufzunehmen und freundliche Beziehungen mit diesen zu festigen und zu pflegen, das sind die tragenden Säulen unseres Ordens. Bewahrer sind regelmäßig am Rande des bekannten Universums zu finden, auf der Suche nach unentdeckten Sonnensystemen und neuen interestellaren Phänomena. Doch auch auf bereits besiedelten Planeten lassen sich oft interessante oder geheimnisvolle Orte finden, die nur auf genauere Untersuchungen warten.

Trading

Gegenseitiger Handel ist ein starkes Instrument für stabile freundliche Beziehungen zu anderen Zivilisationen. Deshalb ist der Handel ein wichtiger Bestandteil des Ordens. Der Orden ist wirtschaftlich autark und unterhält zahlreiche Handelsbeziehungen im gesamten bekannten Universum.

Security

Sämtliche Ordensmitglieder der Security-Squads haben eine militärische Ausbildung der UEE erhalten und sind in der Lage, die Trader- und Explorer-Squads gegen Angriffe zu verteidigen. Die BdW-Security-Squads begleiten die Explorer auf ihren Expeditionen und patrouillieren regelmäßig die großen, durch Piraterie bedrohten, Handelsrouten.

Wir sehen uns als autarke, stabile, ausdauernde, wehrhafte und verlässliche Gemeinschaft innerhalb des Universums.
Wir sind selbstbewusst – aber nicht arrogant.
Wir sind wirtschaftlich autark – aber nicht abgekapselt.
Wir sind wehrhaft – aber nicht sinnfrei aggressiv.

Unser Ziel ist es sicherzustellen, dass

interessante Events von und für Mitglieder des Ordens durchgeführt werden können,

wir über eine ausreichend schlagkräftige Flotte verfügen, um unsere Aktionen abzusichern,

die Bewahrer im Universum als “gerecht, fair und verlässlich” gelten, aber selbstbewusst wenn es um Vergeltung geht,

jedes Mitglied die bestmögliche Unterstützung erhält um seine Ziele zu erreichen und nach Abschüssen wieder auf die Beine zu kommen,

wir einen respektvollen, offenen und direkten Umgang miteinander pflegen.


Wir ziehen alle an einem Strang – und dazu noch in die gleiche Richtung.

Sollten unsere Historie und unser Manifest Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns über deine Bewerbung auf unserer Webseite.

Charter

Für neue Mitglieder gilt eine vierwöchige Probezeit. Bewerbungen werden über die Webseite der Bewahrer der Welten.

Die Mitglieder dieser Gemeinschaft verpflichten sich zu gegenseitiger Hilfestellung/Unterstützung. Reine Einzelkämpfer sind bei uns fehl am Platz – wir legen großen Wert auf eine gute Gemeinschaft.

Jeder sollte sich bemühen, den guten Ruf des Ordens zu schützen und sich gegenüber anderen höflich und vernünftig zu benehmen. Beleidigendes oder unangebrachtes Verhalten innerhalb wie außerhalb des Spieles führt je nach Grad des Verstoßes zu einer Verwarnung oder zum Ausschluss aus unserer Gemeinschaft. Wir sind eine “erwachsene” Organisation, die einen ordentlichen Umgang pflegt.

Das Cheaten und/oder das Ausnutzen von schweren Bugs und/oder Exploits wird von uns nicht gebilligt.

Die Namensgebung deiner Charaktere muss zum Umfeld der Welt (RPG, Sci-Fi Kontext) passen. Das Verwenden von Charakternamen wie “Drecksau” oder albernen Namen wie “MachDich Platt”, “AusdemWegichbinArzt” o. ä. sind sicherlich im ersten Moment lustig – aber bei uns definitiv falsch aufgehoben.

Mitglieder unserer Gemeinschaft sind nicht in anderen Spieler-Organisationen aktiv. Dadurch werden Interessenskonflikte vermieden und Möglichkeiten zur Spionage eingeschränkt. Ausnahmen sind möglich, erfordern aber die Zustimmung der Ordensleitung.

Wir erwarten von unseren Mitgliedern eine aktive Beteiligung am Gildenleben sowie einen regelmäßigen Besuch des BdW-Forums.

Insgesamt sind wir längst nicht so ernst wie es hier scheint, aber eine größere Gemeinschaft braucht einfach Regeln, damit sich alle wohlfühlen können.