IE11 is no longer supported
We do not support Internet Explorer 11 and below. Please use a different web browser.
Roberts Space Industries

Die 12te / DIEXII

  • PMC
  • Regular
  • Role play
  • Security
    Security
  • Transport
    Transport


History

Es ist noch nicht solange her. Einst waren wir ein stolzes und aufstrebendes Volk. Wir hielten uns für mächtig und betrachteten unsere Nachbarn als niedere Menschen. Unsere Sünde war der Hochmut und dafür wurden wir bestraft.

Die dunkle Nacht überraschte uns. Plötzlich erschien eine uns unbekannte Spezie. Sie überfielen unsere Außenposten und zerstörten Schiff um Schiff.

Unser Volk war sich selbst dann noch uneins, als unsere Heimat angegriffen wurde. Ein Teil wollte mit den Eindringlingen eine friedliche Lösung suchen, unser Militär war jedoch von ihrer Stärke so überzeigt.

So starben innerhalb eines Jahres viele von uns. Es gab niemanden, der in dem alles verzehrenden Feuer nicht eine geliebte Person oder jemand aus seiner Familie verloren hätte.

Wir kämpften erbittert und hatten die kleine Hoffnung, dass der Feind genügend Verluste ertragen hätte. Aber es kam anders.

Kurz bevor die letzte Enklave unseres Volkes angegriffen wurde, schlossen sich die eins sich uneinigen Parteien unseres Volkes zusammen, um das Überleben der Letzten unseres Volkes zu ermöglichen.

Unsere einst so stolze Flotte war auf zwölf Frachter, einen Kreuzer und vierzehn Kampfjägern zusammengeschrumpft.

In dem legendärsten aller Gefechte kämpfte Kapitän Schnetzel mit seinem Kreuzer und den Jägern gegen eine erdrückende Übermacht. Mit List und voller Hingabe hielten sie stand und zerstörten ein Schiff nach dem anderen. Als eine weitere Unterstützungsflotte der Aggressoren erschien, opferte sich die Kreuzer-Besatzung und Kapitän Schnetzel zündete einen Thermonuklearen-Sprengsatz. Dabei wurden die Aggressoren so sehr geschwächt, dass die zwölf mittlerweile schwer beschädigten Frachter fliehen konnten.

Die Letzten unseres Volkes auf der Flucht und eingesperrt in zwölf schwer beschädigten Frachter trieben sehr lange durch die unendlichen Weiten bis es keinen Treibstoff mehr gab. Kurz bevor die letzte Energie und die Nahrungsgsvorräte aufgebraucht waren und der letzte Atemzug des Todes Einzug hielt, erschien eine kleine Flotte der “Rhein✠Union”.

Die Rheinland-Union nahm unser Volk ohne Vorbehalte bei sich auf und half uns dabei wieder auf die Beine. In ewiger Dankbarkeit und Verbundenheit machte sich unser Volk wieder auf zu den Sternen.

Auch wenn wir noch keine neue Heimat gefunden haben, halten wir uns mit Handel und Geleitschutz über Wasser. In Gedanken an die, die im letzten Kampf sich geopfert haben, schworen wir nie wieder Opfer unseres Hochmuts zu sein.

In Gedenken an die zwölf Frachter und an das letzte Verteidigungsaufgebot unseres Volkes nannten wir uns fortan “Die 12te”.

Auf der Suche nach einer neuen Heimat, haben wir uns dafür entschieden “Babylon6” als Ausgangsort für unsere Tiefenraumexpeditionen zu nutzen.

Im Zuge unserer Expeditionen und Geleitschutzmissionen konnten wir auch treue Freunde und Verbündete mit der “501ste” gewinnen.

DIE 12TE

Hauptaufgabengebiet
- Transport und/oder sicherer Geleit von Waren/Personen/Schiffen
- Raum-/Bodenkampf

Narürlich betreiben wir auch Erkundung, Resourcengewinnung und -verarbeitung, Forschung, Handel uvm.

Aufnahmekriterium

  • Es werden nur Vollmitglieder aufgenommen

Flottenkanäle der 12ten:

Teamspeak 212.224.121.9:3019
Discord Antreten

Manifesto

OPERATIONAL POLICIES MISSING
ETA : TBD

Charter

OPERATIONAL POLICIES MISSING
ETA : TBD