Roberts Space Industries

Red Wolf Squadron / RWSQ

  • Organization
  • Casual
  • Freelancing
    Freelancing
  • Security
    Security

Willkommen bei der Red Wolf Squadron!

Solltest du an einer Mitgliedschaft interessiert sein, liefert unser Leitfaden Antworten. Bitte lesen!

Welcome to the Red Wolf Squadron!

Our guide has all the answers on how to join us:

RWSQ Guide



History

You will find the English version down below.



— GESTERN

2075. Der Aufbruch der Menschheit zu den Sternen, gilt als die Zeit, in der die Menschen begriffen, dass viele einzelne Regierungen in verschiedenen Ländern, für sich, sehr wenig bewegen werden können, in einem Universum voller “lebendiger” Galaxien.

Jedoch erst im Jahr 2380 konnten sich alle Regierungen der Erde dazu durchringen, ihre eigenen Interessen, sowie soziale und politische Unterschiede zurück zu stellen und die “Vereinten Nationen der Erde” als alleinige Regierungsentität einzurichten.

Wer sind die Red Wolves?

Ihr Ursprung ist nicht bekannt, Gerüchten zufolge soll es dieses Squadron schon seit dem frühen 20. Jahrhundert geben. Eindeutige Belege hierfür gibt es bis zum heutigen Tag nicht.
Wenn man aber genauer hinsieht wird man feststellen, dass an einigen entscheidenden Wendepunkten der Geschichte ein kleiner Kreis, ja… eine Bruderschaft stand, die im Sinne der Menschheit im Verborgenen wirkte.

Die ersten belegbaren Informationen über die Red Wolves stammen aus dem Jahre 2075 als die Firma RSI den ersten Quantum Drive entwickelte. Doch auch dort ist nur die Rede von einer Einheit, die die ersten Tests des Quantum Drives begleitet haben soll. Nur mit starker Vergrößerung ist auf einem Archivbild ein Banner mit einem Wolfsschädel zu erkennen. Ob es sich tatsächlich um eine frühe Form des heutigen RWSQ handelt ist von offizieller Seite nie bestätigt worden. Welche Rolle das RWSQ gespielt hat ist ebenfalls unklar und in keiner Weise beschrieben.         
       
Der erste offizielle Bericht über die RWSQ stammt aus dem Jahr 2232.
Nach dem Verschwinden des Kolonisierungsschiffs “Artemis” wurde die RWSQ zur letzten bekannten Position des Schiffes ausgesendet. Hinweisen zufolge handelt es sich bei der RWSQ um eine militärische Einheit, zusammengesetzt aus Spezialisten in Raumkampf, Aufklärung, Rettung, Wiederbeschaffung und Geleitschutz. Zu jener Zeit wurde diese militärische Einheit jedoch nur “das Rudel” genannt.          
       
Im Jahre 2271 als Nick Croshaw den ersten Sprungpunkt (Jump Point) entdeckte soll die RWSQ eine der ersten Militärischen Einheiten gewesen sein, die den Sprungpunkt durchquerten um Informationen über mögliche bewohnbare Planeten oder auch mögliche fremde Rassen zu sammeln. Auch diese Information wird offiziell nicht bestätigt.         
       
Als im Jahre 2438 der erste Kontakt mit den Banu hergestellt wurde, wird in den Archiven der Banu eine Gruppe Soldaten beschrieben, die im Gegensatz zu den anderen Uniformierten ein Wolfsabzeichen trugen.         
           
Beginn des XI’AN Krieges im Jahre 2530.
Offizieller Eintrag unter Red Wolf Squadron.
Zu jener Zeit war die RWSQ stark in den Krieg involviert.
Was genau die Aufgabe der RWSQ in dem 259-Jährigen Krieg war unterliegt bis heute militärischer Verschlusssache.         
       
Aus alten Berichten, inoffizieller Kreise geht hervor, dass die RWSQ weit hinter den feindlichen Linien operierte, um Informationen über feindliche Bewegungen und Flottenstärken zu sammeln und auch Sabotageaufträge durchzuführen. 

Nach Beginn des erste Tevarin Krieges im Jahre 2541 war die RWSQ direkt dem Offizier Ivar Messer unterstellt. Messer wurde etwas später zum ersten Imperator der heutigen UEE. Bei der Gefangennahme des damaligen Tevarin Anführers soll die RWSQ eine wesentliche Rolle gespielt haben.         
       
Über die Aufgabe der RWSQ im zweiten 8-jährigen Krieg gegen die Tevarin im Jahre 2603 sind keinerlei Informationen bekannt, denn nachdem 2638 die ersten Aufstände gegen das militaristische Verhalten der UEE aufkamen wurden viele geheime Dokumente vorsichtshalber vernichtet.         
       
Nach dem ersten Kontakt mit den Vanduul im Jahre 2681 wurde die RWSQ von Messer, in vorderster Linie quasi als “Kanonenfutter”, in den Kampf geschickt.         
       
Die RWSQ fuhr schwere Verluste ein. Als im Jahre 2715 die Macht des damaligen Imperators schwand, wurde die RWSQ auf eine Mission entsandt, die sich als Desaster heraus stellen sollte.
Mehr als zwei Drittel der RWSQ Piloten und Truppen überlebten sie nicht.

Nach jenem Vorfall quittierte der Rest der RWSQ offiziell den UEE Dienst und agierte danach als selbständige paramilitärische Einheit unter altem Namen. Zu der Zeit schützten sie hauptsächlich Kolonien und deren Bewohner, was bitter nötig war, da die UEE an drei Fronten gleichzeitig kämpfte. Dies zog sich bis ins Jahr 2789 hin als mit den Tevarin und den XI’AN Frieden geschlossen wurde.

Die UEE wusste von den Aktivitäten der nun selbständig operierenden RWSQ, unternahm jedoch nichts, weil ein offener Konflikt mit dem RWSQ nicht als politisch sinnvoll erachtet wurde. Eine Veröffentlichung der RWSQ Aktivitäten musste um jeden Preis verhindert werden.         
           
2792. Die Regierung versucht das Terraforming eines bewohnten Planeten zu vertuschen. Die RWSQ zeichnete für ein Datenleck verantwortlich, was in letzter Instanz den Imperator zu Fall brachte. Als Nachfolger wurde Erin Toi ernannt, der die RWSQ wieder in den Dienst der UEE stellen wollte. Doch sie lehnten ab.

Die RWSQ ließ sich nicht mehr unter den Befehl einer Regierung stellen, was die UEE zähneknirschend hinnehmen musste.

Den Archiven entnommen von Stormservant

__________________________________________________________________

YESTERDAY

2075 is the year mankind reached for the stars. It is the time we realizes that individual countries and their governments will accomplish very little in a living, breathing universe.
However, it was not until the year 2380 that all governments of planet earth did surrender their individual interests and settle their social and political differences to establish the United Nations of Earth as their sole government.

Who is the Red Wolf Squadron?

Its origins are unknown. According to rumors, it existed since the early 20th century. There is no clear evidence to this day. Taking a closer look you might find some evidence of a small circle of people secretly taking action for the future of human kind.
The first documented information about a unit referred to as “Red Wolves” dates back to 2075 when RSI developed the first Quantum Drive. There are only vague references that they could have been involved in tests. Visuals from the archives show insignia which could be wolf skulls. Whether this is indeed an early form of current Red Wolf Squadron (RWSQ) has never been officially confirmed. The role they played is still not clear and there are no descriptions.

The first official report on RWSQ dates back to 2232.
When the colony ship “Artemis” disappeared the RWSQ was sent to the last known coordinates. There the RWSQ reported to be a military unit composed of space combat, reconnaissance, rescue, recovery and escort specialists. However, they were usually just referred to as The Pack.

In 2271 when Nick Croshaw discovered the first Jump Point the RWSQ was supposed to be the first military unit to cross over to collect intelligence about habitable planets and alien life forms. But even this has never been officially confirmed.

During the first contact with the Banu in 2438, the Banu archives described a group of soldiers wearing wolf badges which stood out among other soldiers.

At the start of the XI’AN war in 2530
The Red Wolf Squadron was officially recognized.
The RWSQ took part in many operations during the war which lasted 259 years. Still, their actual tasks remain undisclosed.
According to hearsay and reports from unofficial circles, the RWSQ operated far behind enemy lines to collect intelligence on enemy movements and naval strengths and among other carry out sabotage missions.

At the beginning of the first Tevarin war in 2541, the RWSQ was directly assigned to officer Ivar Messer. Messer later became the first emperor of today’s UEE. The RWSQ may have played an essential role in the operation to capture the Tevarin leader.
No information is available on the role of RWSQ in the second Tevarin war in 2603 which lasted 8 years. This is due to the precautions shredding of documents in 2638 on the conduct of the UEE military during the war. Insurgents could not be allowed access to secret documents.

After the initial contact with the Vanduul in 2681 emperor Messer send the RWSQ to the front lines essentially using it as cannon fodder.

The hard times for the RWSQ continued until 2715. The emperors power was dwindling but the RWSQ was send on a devastating mission resulting further heavy losses. Two thirds of pilots and marines never returned.

After the incident, the remaining members of the RWSQ officially quit UEE services but continued under their old name as an independent paramilitary unit. They went on protecting colonies and their inhabitants. Which was sorely needed, as the UEE simultaneously fought on three fronts. This lasted until 2789, when the Tevarin and the XI’AN made peace.

The UEE knew about the activities of the now independently operating RWSQ. They decided against an escalation and open conflict with the RWSQ because of political reasons. Opposing them meant losing the favor of colonies they had helped to protect. In addition, the military had to prevent publication of RWSQ activities during the war at all costs.

2792 the government tried to cover up terra-forming of an inhabited planet. The RWSQ was responsible for a data leak, ultimately bringing down the Emperor. When successor Erin Toi was appointed he offered to put the RWSQ back in service, but the RWSQ refused.

The Red Wolf Squadron can not be persuaded to act under the command of a government any time soon. There is no other choice than to grudgingly accept this as fact.

Taken from the archives by Stormservant

Manifesto

You will find the English version down below.

HEUTE

Als kleine Gruppe UEE Veteranen bringen wir uns mit paramilitärischen Aufträgen bzw. Aktionen über die Runden, sind uns aber auch nicht zu schade Schrott zu sammeln, oder den Paketboten zu geben. Am Ende des Tages muss nur die Kasse stimmen.

Wir sind überall und nirgendwo, tauchen auf und unter, bewegen uns und jagen im Rudel, verteidigen gemeinsam, geben aufeinander acht. Wir ziehen an einem Strang.

Wir sind keine weißen Ritter, die losziehen um die Systeme vor dem Bösen zu bewahren, aber auch kein schießwütiger, oder plündernder Abschaum. Soweit es die Umstände zulassen, agieren wir ehrenvoll mit einer gewissen moralischen Flexibilität.

Bei aller Notwendigkeit Credits für persönliche Bedürfnisse, oder die Organisation ranzuschaffen suchen wir im Verse unseren Spaß.

Wenn du mehr über uns und eine Aufnahme erfahren willst, lies dir unseren Guide durch: RWSQ Guide

__________________________________________________________________

TODAY

As a small paramilitary unit of UEE veterans we keep our ships running by taking on missions. We also take action ourselves if necessary. We do not refrain from collecting scrap or playing courier. Only the funds must be right at the end of the day.

We are everywhere and nowhere, we show up or vanish as we please. We move and hunt in a pack, stand together, taking care of each other. We pull together.

We are not the knights in shining armor who charge in to fight all evil and protect the universe. But, we are not some trigger-happy looting maniacs. As far as circumstances allow, we act honourably with a degree of moral flexibility.

Even though we depend on gathering funds to stay independent or to satisfy personal demands we prioritize having fun in the Verse.

For more information on how to become a part of the Red Wolf Squadron check out our guide: RWSQ Guide

Charter

Benimm dich nicht wie ein Arschloch, weder im Spiel noch in Foren, Chat oder VoIP.

Don’t be an asshole, not in the game nor in forums, chat or VoIP.